Evangelischer Kirchenverband Köln und Region: „Stele zur Erinnerung an Freya von Moltke gibt schnelle Antworten“

20180412FreyavonMoltke_PK_IMG_0024_Mitte

Köln – Sie steht an prominenter Stelle. Hunderte gehen täglich an ihr vorbei, manche bleiben stehen und lesen: „Es lohnt sich immer etwas zu tun, was man nicht für sich tut. Das ist auf dieser Erde fast für jeden zu finden.“ Die Stele aus Glas mit dem Bronze-Relief und dem Porträt von Freya von Moltke steht an der Südostecke des Deichmannhauses auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln. Jetzt wurde sie mit einem QR-Code ausgestattet. Zu finden unter: freya-von-moltke.momente-weitergeben.de. Profisprecher Thomas Friebe, unter anderem als Hintergrundstimme von „Wer wird Millionär“ bekannt geworden, hat die beiden jeweils dreieinhalbminütigen Texte zum Leben und Wirken Freya von Moltkes auf Deutsch und Englisch eingelesen. Der Text auf Mandarin stammt von Eurovoice. Nicht nur Touristinnen und Touristen aus Fernost wird damit ein neues, attraktives Angebot gemacht. […]

[…] Die Kölner Weihnachtsgesellschaft ist einer der Sponsoren der Neugestaltung der Stele und hat von den Gesamtkosten in Höhe von etwa 6000 Euro zwei Drittel übernommen.[…]

Zum vollständigen Artikel geht es hier: – http://www.kirche-koeln.de/stele-zur-erinnerung-an-freya-von-moltke-gibt-schnelle-antworten/

Foto: Evangelischer Kirchenverband Köln und Region