Endlich ist es wieder soweit – der Roncalliplatz funkelt unter dem Sternenlichterzelt! Pünktlich um 11 Uhr öffnete am Montag der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom mit seinen 150 Ausstellern wieder für alle Besucher. Am Abend fand außerdem eine offizielle Eröffnung auf der zentralen Bühne statt, mit den Geschäftsführern Monika Flocke und Roland Temme, Bürgermeisterin Frau Scho-Antwerpes und den berühmten Kölner „Lucky Kids“.

Wie von Frau Bürgermeisterin Scho-Antwerpes bereits in ihrer Rede angekündigt, begrüßt der Weihnachtsmarkt am Dom schon in der nächsten Woche wieder die Bürgermeister der Stadt auf seiner Bühne:

Am 07. Dezember 2018, um 15.00 Uhr, werden die diesjährigen Spenden des Marktes der Herzen übergeben. Monika Flocke und Roland Temme spenden jedes Jahr einen garantierten Betrag von mindestens 50.000 Euro an Kölner Hilfsprojekte. Die Spendenempfänger werden von der KW Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH und den vier Bürgermeistern Kölns gemeinsam bestimmt.

Nach Herzenslust die Vorweihnachtszeit feiern – und auch die Menschen daran teilhaben lassen, denen es nicht so gut geht: das ist auf dem Weihnachtsmarkt der Herzen am Kölner Dom längst zu einer schönen Tradition geworden. Hier können Sie mehr über das soziale Engagement der KW Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH nachlesen.

Hück Naach, hück Naach de Engelche danze
Am Himmel stääneklor
Hück Naach, hück Naach die Ääd litt em Jlanze
Un et Chreßkindche es janz noh
(Schmackes, Hück Naach)

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom lockt auch in diesem Jahr zum „Danze em Jlanze“: Auf die Besucher wartet ein umfangreiches Programm mit über 100 kostenfreien Veranstaltungen auf der liebevoll dekorierten Bühne. Freunde treffen, besinnlich sein, Tanzen, Schunkeln und einen Glühwein unter dem funkelnden Sternenlichterzelt genießen – das perfekte Rezept für eine wunderbare Vorweihnachtszeit! Hier ein Ausblick auf unsere Bühnen-Highlights:

  • Das Programm beginnt direkt mit einem Highlight am Eröffnungstag: Der Auftritt des Kinder- und Jugendchors Lucky Kids der Rheinischen Musikschule Köln, am 27. November um 19.30 Uhr wird – wie in den letzten Jahren – den Platz auf und vor der Bühne füllen.
  • Mittlerweile hat es schon Tradition – unser „Loss mer singe“ mit Stefan Knittler. Nachdem im letzten Jahr unsere besondere Mitsing-Aktion „Der ganze Weihnachtsmarkt singt“ großen Anklang fand, möchten wir dieses mitreißende und stimmungsvolle Erlebnis noch toppen. Die Chöre von Chorleiter Michael Kokott, der u.a. auch den Kölner Jugendchor St. Stephan leitet, werden mit ca. 80 Personen an 8 Stationen auf dem Weihnachtsmarkt alle Besucher, alle Stand-betreiber und alle Mitarbeiter zum weihnachtlichen Mitsingen einladen. Stefan Knittler wird die Aktion mit seiner Band auf der Bühne unterstützen. Wir hoffen auf einen wunderbaren Chor des gesamten Weihnachtsmarktes am Kölner Dom. Termin: 19.12. um 19.30 Uhr.
  • Die Musiker von Cat Ballou werden am 4. Dezember (19.30 Uhr) nicht nur die „kölschen Hätze“ höher schlagen lassen.
  • Am Abend des 14. Dezember stimmen uns um 19.30 Uhr die jungen Sänger des Kölner Jugendchors St. Stephan unter dem Motto „Sing Halleluja“ auf die Festtage ein.
  • Gleich an vier Abenden (01., 08., 15. und 21. Dezember) lockt die Domstädter Big Band mit ihrer „Verrockten Weihnacht“ um 19:30 Uhr zur Bühne – ihr Programm kommt alle Jahre wieder gut beim Publikum an!

Auch die Kinderaugen sollen strahlen: In der Sternenwarte (Stand 31) wartet unter der Woche fast täglich zwischen 16 und 18 Uhr ein buntes Kinderprogramm auf die kleinen Weihnachtsfreunde. Sie können ihren Wunschzettel fürs Christkind basteln und der Wichtelmann liest Weihnachtsgeschichten. Jeden Dienstag erlebt Kasper mit dem Weihnachtsengel spannende Abenteuer beim Kaspertheater. Das Highlight: Am 6. Dezember kommt der Nikolaus zu Besuch. Gleich nebenan befindet sich außerdem das historische Kinderkarussell.

Beginn Bühnenprogramm: wochentags um 14.30 Uhr, am Wochenende bereits um 11 Uhr!

Endlich ist es soweit – der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ist geöffnet! Die Rollladen sind hochgezogen, die Würstchen brutzeln, die Mandeln duften und der Glühwein fließt vor der tollen Kulisse des Kölner Doms.

Heute Abend um 19 Uhr findet auf dem Roncalliplatz die offizielle Eröffnungsfeier des Marktes der Herzen statt. Unter dem funkelnden Sternenlichterzelt wird Frau Bürgermeistern Scho-Antwerpes eine kurze Rede halten. Im Anschluss, gegen 19.30 Uhr werden die berühmten Kölner „Lucky Kids“ die Bühne übernehmen und die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung bringen.

Der Markt der Herzen – ein Besuch ist ein vorweihnachtliches Muss!

Auch in diesem Jahr haben wir tolle neue Stände auf dem Mark der Herzen: Zu den Highlights zählt zum Beispiel „Opa Jupps Büdchen“ in Stand 69. Zum 300. Geburtstag der Firma Remagen präsentiert das Traditionsunternehmen hausgemachte Spezialitäten, wie Opas Jupps Bio-Frikadelle und Original Domstädter Bio-Kesselwurst. Passend zu dem – auf unserem Markt allgegenwärtigen – Thema Nachhaltigkeit gibt es diesem Jahr einen Wildbienenstand. Wer dort ein Wildbienenhäuschen kauft, bekommt im Frühjahr einen Kokon mit schlupfbereiten Mauerbienen zugeschickt. Die Bienenhäuschen in edlem Holzdesign gibt es an Stand 115. Besonders freuen wir uns auch auf unseren Stand 39: Hier gibt es feine Lederhandschuhe, die auch vor Ort im Stand genäht werden. Außerdem neu dabei: Gin de Cologne. Der Gin an Stand 68 wird mit viel Liebe in Handarbeit in Köln-Ehrenfeld gebrannt. Mit über 12 „Botanicals“ wie Schalen von Zitronen, Orangen und Limetten, Lavendel- und Hibiskusblüten und natürlich Wacholder.

Wir freuen uns auf diese und weitere Highlights auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom. Hier eine vollständige Liste der neuen Stände:

  • Stand 5: Belgische Schokolade Trüffel – handgemachte Trüffel in 24 Sorten aus reiner Kakaobutter
  • Stand 37: Handgestrickte Wollsocken – z. T. in Bioqualität
  • Stand 39: Seeger – Feine Lederhandschuhe seit 1924, die auch im Stand genäht werden
  • Stand 60: Farbenfrohe Geschenkideen – „Made in Germany“
  • Stand 66: Besteckschmuck – Schmuckstücke aus Silberbesteck werden im Stand mit der Hand hergestellt
  • Stand 68: Gin de Cologne – In Handarbeit gebrannter Gin aus Köln-Ehrenfeld
  • Stand 69: Opa Jupps Büdchen – Zum 300. Geburtstag der Firma Remagen präsentiert das Traditionsunternehmen hausgemachte Spezialitäten
  • Stand 82: Fran Naturseifen – Gefertigt nach griechischen Rezepten und optimal hautverträglich
  • Stand 115: Wildbienen-Häuschen – Wer dort ein Wildbienenhäuschen kauft, bekommt im Frühjahr einen Kokon mit schlupfbereiten Mauerbienen zugeschickt
  • Stand 133: Herrmann Gewürze
  • Stand 141: Original Dolfi Südtiroler Kunsthandwerk – Handgefertigte Holzfiguren, Holzuhren und Christbaumschmuck aus dem Zentrum der Schnitzkunst
  • Stand 145: DOGS DRESSED BY DOMLEINE – individuell angefertigte Hundehals-bänder und Leinen aus Köln, eine originelle Geschenkidee

Der Weihnachtsmarkt der Herzen! Diesen Namen, diese Auszeichnung möchten wir uns jedes Jahr aufs Neue verdienen. Wo Menschen zusammenkommen, feiern und die schönen Momente des Lebens genießen, ist auch unser soziales Engagement gefragt. Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom, sprich die Geschäftsführer der KW Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH, Monika Flocke und Roland Temme, spenden jedes Jahr einen garantierten Betrag von mindestens 50.000 Euro an Kölner Hilfsprojekte. Die Spendenempfänger werden von den vier Bürgermeistern Kölns bestimmt. Einen Anteil von 10.000 Euro vergibt die KW.

Zusätzlich ermöglicht es die Kölner Weihnachtsgesellschaft sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen sowie Organisationen, sich kostenfrei auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom zu präsentieren. Jeweils montags bis donnerstags können Sie sich an den vier Sozialständen (Stände 6, 19, 30 und 84) über Initiativen wie zum Beispiel Greenpeace, die Caritas, die Kindernothilfe Köln und viele weitere, informieren.

Neben lokalen Organisationen wie dem Historischen Archiv der Stadt Köln, sind auch Kölner Gruppen internationaler Organisationen wie beispielsweise Greenpeace, SBK-Städtisches Behindertenzentrum und die Caritas vertreten, um die Besucher über ihre vielseitigen Projekte und Aktionen zu informieren.

Eine weitere Herzensangelegenheit! Die Kölner Weihnachtsgesellschaft ermöglicht Künstlern und Kunsthandwerkern, denen es nicht möglich ist, über die gesamte Weihnachtsmarktzeit einen Stand anzumieten, jeweils an einem Wochenende von freitags bis sonntags in einem „Aktionsstand“ (der von Montag bis Donnerstag als Sozialstand dient), ihre Kunst und ihr Kunsthandwerk zu präsentieren und natürlich auch zu verkaufen.

Erstmalig gibt es in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom die Möglichkeit, in unserem Pavillon Nr. 0, unter einem riesigen beleuchteten Mistelzweig ein wunderbares Foto von sich und den Liebsten zu schießen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Die Einnahmen dieses Projektes gehen in voller Höhe an den Verein „wir helfen“, der benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützt.

Bio-Zertifizierung

Die Nachfrage nach biologisch erzeugten Lebensmitteln steigt und steigt und auch das Bewusstsein für die Herkunft der Waren wächst bei den Menschen. Auch für den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom hat das Thema Bio schon immer eine große Bedeutung. 2010 waren wir der erste Markt, dessen Angebot an Speisen und Getränken zum größten Teil bio-zertifiziert war. Seitdem versuchen wir das Bio-Angebot Jahr für Jahr auszubauen. Unsere Speisen und Getränke entsprechen in hohem Maße den hohen Anforderungen der EG-Öko-Verordnung und bio-zertifizierte Lebensmittel und Getränke sowie Spezialitäten aus regionaler Direktversorgung sind ein wichtiger Bestandteil des Marktkonzeptes. Besonders stolz sind wir auf unseren veganen Bio-Glühwein und all die anderen Heißgetränke in Bio-Qualität.

Fair gehandeltes Kunsthandwerk

Auch bei den zahlreichen Kunsthandwerkern hat Qualität Priorität. Das große Angebot an Geschenkideen wie Holzschnitzereien, Glasbläsereien, Keramik, Accessoires, Kinderspielzeug, Seifen etc. kommt hauptsächlich aus Deutschland und Europa. Produzenten und Händler außereuropäischer Waren müssen die Fair Trade-Standards erfüllen.

Nachhaltigkeit

Außerdem versuchen wir, den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom möglichst nachhaltig zu gestalten. So setzen wir in unserem einzigartigen Lichtkonzept ausschließlich auf LED-Lämpchen, um Energie zu sparen. Wir bieten in unseren Infoständen 31 und 125 Stofftaschen an, welche aus diversen gebrauchten Stoffen recycelt worden sind – ein Projekt des Sozialdienstes Katholischer Frauen Langenfeld. Bei unseren anderen Tüten achten wir auf Nachhaltigkeit: Sie tragen das Umweltzeichen „Blauer Engel“ und bestehen zu mindestens 80 % aus recyceltem Material.

Freuen Sie sich auf neue und alt bewährte Getränke-Spezialitäten auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom!

Exklusiv für uns kreiert wurde in diesem Jahr ein Rosé-Glühwein. Der liebliche Rosé-Geschmack in Kombination mit würzigen Aromen von Zimt, Ingwer und Nelke – ein echtes Geschmackserlebnis.

Letztes Jahr neu und ein voller Erfolg: Unser Orangen-Ingwer Punsch. Der leicht scharfe Ingwer harmoniert wunderbar mit dem frischen Geschmack der Orange – gemischt mit Bio Weißwein ergibt sich ein leckerer Punsch, der (nicht nur) allen Menschen schmeckt, die dem Ingwer-Trend verfallen sind! Ausgeschenkt wird der bio-zertifizierte Orangen-Ingwer Punsch an den Ständen 2 und 138.

Für alle großen und kleinen Besucher, die lieber eine alkoholfreie Zeit auf dem Weihnachtsmarkt am Dom verbringen möchten, haben wir dieses Jahr wieder unsere heiße Bio-Schokolade im Angebot: Mit 45%  hat die Schokolade einen noch höheren Kakao-Anteil als bisher. Ein wunderbar schokoladiger Genuss, der auf dem gesamten Markt ausgeschenkt wird.

Daneben gibt es natürlich auch altbewehrte Klassiker: Auf die Besucher des Marktes warten unser bio-zertifizierter, veganer roter und weißer Glühwein, Eierpunsch, Kinderpunsch und noch viele Köstlichkeiten mehr. Die Preise unserer Getränke entsprechen denen des Vorjahres.

Ende letzter Woche verkostete Claudia Stern, die im Mai diesen Jahres vom Aral Schlemmer Atlas als Top-Expertin ausgezeichnet wurde und damit zu den Top 50 Sommeliers in Deutschland gehört, unseren Glühwein und Kinderpunsch – und bestätigte die Qualität! Besonders begeistert hat sie, neben dem Geschmack, dass der Großteil der Weine aus Deutschland kommt, da die Ernte in diesem Jahr besonders gut und ergiebig war. Der Müller-Thurgau von unserem weißen Glühwein erfährt zum Beispiel gerade eine wahre Renaissance. Er hat Aroma, Struktur und Finesse. Genauso wie der Regent und Portugieser – die Grundlage des Rosé-Glühweins. Auch von unserem Klassiker, dem roten Glühwein war sie restlos begeistert.

Ihre Anregungen für kleine Feinheiten in den Kopfnoten, wie ein bisschen mehr weiße Johannisbeere im weißen Glühwein und etwas Cassis im Rosé, werden in unserer Kellerei jetzt noch umgesetzt und geben unseren drei Glühweinvarianten und dem Kinderpunsch den letzten Schliff.

Kommen Sie auf den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom, verweilen Sie unter dem bezaubernden Sternenlichterzelt – und stoßen Sie an, auf eine schöne Vorweihnachtszeit!

Bei schönstem Wetter wurde heute der Weihnachtsbaum auf dem Roncalliplatz aufgestellt!

„Alle Jahre wieder“ steht auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ein prächtiger Weihnachtsbaum – traditionell der höchste natürliche Weihnachtsmarktbaum in NRW! Der beeindruckende Baum ist das prachtvolle Erkennungsmerkmal und das Herzstück des Weihnachtsmarktes.

In diesem Jahr schmückt eine Nordmanntanne aus Siegen-Seelbach den Roncalliplatz. Sie gilt nicht nur wegen seines Wuchses als schönster Weihnachtsbaum, sondern auch wegen ihres frischen harzigen Geruchs, der sie besonders weihnachtlich duften lässt. Die imposante Tanne ist etwa 70 Jahre alt und 25 Meter hoch. Sie wiegt um die 7 Tonnen und hat einen Stamm von ca. 78 cm im Durchmesser.

Viele helfende Hände waren nötig, um den Weihnachtsbaum in dem dazu vorgesehenen Baumständer im Stahlgerüst der Weihnachtsmarkt-Hauptbühne zu fixieren. Nun wird der Baum von versierten Dekorateuren liebevoll mit über 1.000 roten und goldenen Kugeln sowie Sternen und ca. 70.000 LED-Lichtern festlich geschmückt. Allein für das Schmücken brauchen acht Dekorateure mehrere Tage.

Nach seinem Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom werden die Tiere des Kölner Zoos ihre Freude an Nordmanntanne haben. Zersägt wird sie dort als Futter und Knabberspaß in die Gehege gegeben – und findet so eine nachhaltige Endverwertung.

Es ist wieder soweit. Am 16.11. um 9.00 Uhr wird auf dem Roncalliplatz der höchste natürliche Weihnachtsbaum in NRW für den Weihnachtsmarkt am Dom aufgestellt.

Die 25 Meter hohe Nordmanntanne wurde gestern, am 14. November, mitten in einem Wohngebiet in Siegen-Seelbach im Siegerland gefällt. Der Umfang des Baumes macht einen besonders aufwändigen Transport erforderlich. Heute Nacht wird er mit einem Schwerlasttransporter nach Köln transportiert. Aus Sicherheitsgründen wird der Transport von der Polizei eskortiert.

Viele helfende Hände bringen die Nordmanntanne dann morgen in die richtige Position, um sie in einem speziell konstruierten Baumständer zu fixieren. So bekommt der beliebteste Weihnachtsmarkt Deutschlands sein weithin sichtbares Erkennungszeichen. Die Baumaufstellung ist jedes Jahr wieder ein spektakuläres Ereignis.

Der WDR Siegen war vor Ort beim Fällen des Baumes dabei:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-suedwestfalen/video-lokalzeit-suedwestfalen-2130.html

Langsam aber sicher nimmt er Gestalt an, der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom. Seit heute arbeiten viele fleißige Hände daran, dass pünktlich zur Eröffnung am 26. November alle Stände aufgebaut und liebevoll dekoriert sind, das Sternenlichterzelt funkelt – und NRWs höchster natürlicher Weihnachtsmarktbaum in voller Pracht erstrahlt.

Der Weihnachtsmarkt hat in diesem Jahr rund 150 festlich geschmückte Stände  – überwiegend mit Kunsthandwerk und Geschenken, aber auch Gastronomie. Auf den Verkaufsständen, den vier Eingangsportalen sowie auf der zentralen Bühne werden rund 300 Herrnhuter Sterne leuchten. Nicht nur hier wird das Symbol des Weihnachtsmarktes am Kölner Dom – der Stern – konsequent umgesetzt: Auch der Aufbau des Marktes ist in Sternenform und das Sternenlichterzelt, das über dem Markt erstrahlt, ist mit seiner Umspannung von über 1.000 qm einmalig für einen Weihnachtsmarkt. Allein das Lichterzelt und der Baum werden durch mehr als 70.000 LEDs und Power-LEDs erstrahlen und den gesamtem Roncalliplatz in den Abendstunden in eine urgemütliche Stimmung tauchen.

Erleben Sie in diesem Video mit, wie unser Weihnachtsmarkt entsteht!

Sie möchten diese wunderbare Atmosphäre selbst erleben? Dann besuchen Sie den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom in der Zeit vom 26. November bis zum 23. Dezember 2018!