Sie haben in den letzten Wochen den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom genossen und sind schon ganz traurig, dass Sie ihn nur noch bis zum 23. Dezember bei uns trinken können? Sie haben Freunde, die es nicht auf den Markt der Herzen geschafft haben, und sich sehnlichst eine Tasse unseres Glühweins herbei wünschen?

Dann sollten Sie unbedingt an unseren Infostand (125) oder die Sternenwarte (31) kommen und unseren Glühwein in Flaschen kaufen! Sie bekommen dort den gleichen, himmlisch leckeren veganen Bio-Glühwein, den wir auch auf dem gesamten Markt ausschenken. Nichts wie hin und für 7,50 Euro eine 0,75-Liter Flasche erwerben – dann können Sie auch an den Feiertagen ein Tässchen schlürfen!

Wir laden alle Weihnachtsmarktbesucher herzlich ein:

„Mittlerweile hat es schon Tradition – unser „Loss mer singe“ mit Stefan Knittler. Nachdem im letzten Jahr unsere besondere Mitsing-Aktion „Der ganze Weihnachtsmarkt singt“ großen Anklang fand, möchten wir dieses mitreißende und stimmungsvolle Erlebnis noch toppen. Die Chöre von Chorleiter Michael Kokott, der u.a. auch den Kölner Jugendchor St. Stephan leitet, werden mit ca. 130 Personen an 8 Stationen auf dem Weihnachtsmarkt alle Besucher, alle Stand-betreiber und alle Mitarbeiter zum weihnachtlichen Mitsingen einladen. Stefan Knittler wird die Aktion mit seiner Band auf der Bühne unterstützen. Wir hoffen auf einen wunderbaren Chor des gesamten Weihnachtsmarktes am Kölner Dom.“

Hier finden Sie das Textheft zu den Liedern und hier die Standorte der Chöre.

KSTA: „Köln – Hell erleuchtet, duftend, stimmungsvoll und gesellig – so ist der Winter im Rheinland. Wenn die Weihnachtsmärkte in der  Region ihre Pforten öffnen, beginnt die  gemütliche Adventszeit. […]

Weihnachten am Dom
Ein Streifzug über die Kölner Weihnachtsmärkte beginnt auf dem „Markt der Herzen“, und nirgends sonst. Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ist mit rund vier Millionen Besuchern pro Jahr einer der meistbesuchten in Deutschland – beliebt bei Touristen aus dem In- und Ausland. 150 Buden und eine Bühne fürs Unterhaltungsprogramm stehen im Advent auf dem Roncalliplatz. Regionale Spezialität sind „Kölsche Rievkooche“ sowie Diverses mit dem immergleichen Motiv der großen Kathedrale von Weltrang – in einem Wort Domdomdom. Dessen gotische Fassade ziert zum Beispiel Glaskugeln, Schokolade, Spekulatius und vieles mehr.
Der Becher Glühwein – heiß, vegan und bio-zertifiziert – ist preisstabil auch in diesem Jahr wieder für drei Euro zu haben. Die Weihnachtstassen und -gläser, in denen derlei Heißgetränke serviert werden, gehören zum umfangreichen Präsente-Ideenpaket, mit dem der Weihnachtsmarkt sich quasi selbst vermarktet: Man kann sie kaufen. […] Quelle

Zum vollständigen Artikel geht es hier: – https://www.ksta.de/freizeit/weihnachten/weihnachtsmarktfuehrer-2018-hier-glueht-der-wein–die-schoensten-maerkte-in-und-um-koeln-25160186

Wir laden alle Weihnachtsmarktbesucher herzlich ein:

„Mittlerweile hat es schon Tradition – unser „Loss mer singe“ mit Stefan Knittler. Nachdem im letzten Jahr unsere besondere Mitsing-Aktion „Der ganze Weihnachtsmarkt singt“ großen Anklang fand, möchten wir dieses mitreißende und stimmungsvolle Erlebnis noch toppen. Die Chöre von Chorleiter Michael Kokott, der u.a. auch den Kölner Jugendchor St. Stephan leitet, werden mit ca. 130 Personen an 8 Stationen auf dem Weihnachtsmarkt alle Besucher, alle Stand-betreiber und alle Mitarbeiter zum weihnachtlichen Mitsingen einladen. Stefan Knittler wird die Aktion mit seiner Band auf der Bühne unterstützen. Wir hoffen auf einen wunderbaren Chor des gesamten Weihnachtsmarktes am Kölner Dom.“

Hier finden Sie das Textheft zu den Liedern und hier die Standorte der Chöre.

Sonnig und kalt – das perfekte Weihnachtsmarktwetter bringt dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom vor allem am Wochenende Rekordbesucherzahlen.

Die Höhepunkte der dritten Woche:

Am Donnerstag, den 13.12. standen die drei sympathischen Sängerinnen von La Mäng auf unserer Bühne. Mit frischen und ehrlichen Liedern, die das kölsche Lebensgefühl unterhaltsam in Melodie und Wort packen, sind die waschechten Rheinländerinnen eine neue Farbe in der Kölner Musikfamilie.

Am Abend des 14. Dezember stimmten uns die jungen Sänger des Kölner Jugendchors St. Stephan unter dem Motto „Sing Halleluja“ auf die Festtage ein.

Am Samstag, den 15.12. lockte die Domstädter Big Band mit ihrer „Verrockten Weihnacht“ zur Bühne.

Die vierte und letzte Woche

Am kommenden Mittwoch, den 19.12. um 19.30 wird es besonders stimmungsvoll auf dem Markt der Herzen: Nachdem im letzten Jahr unsere besondere Mitsing-Aktion „Der ganze Weihnachtsmarkt singt“ großen Anklang fand, möchten wir dieses mitreißende und stimmungsvolle Erlebnis noch toppen. Die Chöre von Chorleiter Michael Kokott, der u.a. auch den Kölner Jugendchor St. Stephan leitet, werden mit ca. 130 Personen an 8 Stationen auf dem Weihnachtsmarkt alle Besucher, alle Stand-betreiber und alle Mitarbeiter zum weihnachtlichen Mitsingen einladen. Stefan Knittler wird die Aktion mit seiner Band auf der Bühne unterstützen. Wir hoffen auf einen wunderbaren Chor des gesamten Weihnachtsmarktes am Kölner Dom.“

 

In dieser Woche können Sie folgende Projekte in unseren Aktions- und Sozialständen besuchen:

Stand 6:

  1. – 23.12.: „Stadt Köln, Partnerstadt Bethlehem“

Stand 19:

  1. – 18.12.: „Stadt Köln – Bürgerzentrum Deutz“
  2. – 20.12.: „Haus Lebenshilfe“

Stand 30:

  1. – 20.12.: „Kindernothilfe“
  2. – 23.12.: „FreyFrau – Wärmeflaschen & Körnerkissen“

Stand 84:

  1. – 18.12.: „Greenpeace“
  2. – 23.12.: „Muschel-Bilder – Wigand Schmidt“

Stand 106 (Kölner Partnerstädte):

  1. – 21.12.: „Stadt Lüttich“
  2. – 23.12. „Deutsch-Niederländische Gesellschaft für die Stadt Rotterdam“

Endspurt auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom!
Um die Wartezeit zu verkürzen, verlosen wir heute 3×2 Glühweingutscheine für den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom 2018 und als besonderes Highlight 3×2 Karten für Udo Lindenberg. Teilnehmen können alle, die eine Frage zum Marktgeschehen richtig beantworten.
Die heutige Frage lautet: „Welche Glühweinneuheit gibt es dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom?“
Kleiner Tipp: Die Antwort finden Sie nicht nur bei Ihrem Bummel über den Markt, sondern auch hier auf der Webseite. Schicken Sie die Lösung per Mail an gewinne@koelner-weihnachtsgesellschaft.de
Eine Teilnahme ist außerdem über unsere Facebook-Seite möglich. Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar mit Ihrer Lösung unter unserem Gewinnspiel.

Die Gewinner(innen) werden am Montag, 17.12.2018 bekannt gegeben – viel Glück & viel Spaß!

Vom 26. November 2018 bis zum 6. Januar 2019 ist die Stadt der Heiligen Drei Könige wieder eine einzige große Krippenausstellung! An über 120 öffentlichen Standorten in ganz Köln gibt es kunstvolle Weihnachtsdarstellungen aus verschiedenen historischen Epochen und vielen Kulturen der Welt. Der Krippenweg steht unter der Schirmherrschaft von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Die Kölner Stadtkrippe wurde von den Krippenfreunden Region Köln e.V. im Jahr 1997 initiiert und erstmalig mit den Figuren der Hl. Familie aufgestellt. Seitdem kamen jedes Jahr weitere Figuren hinzu, ermöglicht durch private Spenden und Stiftungen von Unternehmen. Die edlen Bronzefiguren in modernem Stil gestaltete die Kölner Bildhauerin Rosemarie Peter, gegossen wurden sie in der Bronzegießerei Heinrich Waniek.

Auch der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ist ein Standort der Kölner Stadtkrippe und gehört in der Adventszeit alljährlich zu den beliebtesten Fotomotiven in der Domstadt.

In diesem Jahr hat die Kölner Stadtkrippe auf dem Weihnachtsmarkt am Dom Zuwachs bekommen: Sie wird ergänzt durch ein Kalb und einen Löwen aus Bronze. Die zwei neuen Krippen-Figuren stehen symbolisch für das Reich des paradiesischen Friedens.

Die Figur des Kalbs hat der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom, auf dem die Stadtkrippe seit 2010 aufgebaut wird, gestiftet.

Das Begleitheft zum Kölner Krippenweg können Sie an unserem Informationsstand (125) auf dem Weihnachtsmarkt erwerben.

Als ganz besondere Attraktion können Sie auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom zusammen mit den Heiligen Drei Königen auf die Reise zum Jesuskind gehen. In vielen farbenfrohen Bildern ist der Weg von Caspar, Melchior und Balthasar an den Rückwänden der äußeren Stände des Marktes liebevoll aufgemalt.