Markt Flyer

Der Markt Flyer 2013 mit dem umfangreichen Programm und Lageplan sowie den Ausstellern steht weiterhin für Sie als PDF Download bereit.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Kostenlose APP

Alle  Informationen in einer kostenlosen APP - im Apple AppStore oder bei Google play: Aktuelles Programm, Markt-Plan, Social Media und mehr ...

 

Newsletter

Email:
Falls Sie bereits registriert sind und Sie sich abmelden möchten, klicken Sie bitte hier.
 

Social media

 

Neue Öffnungszeiten

Donnerstags jetzt bis 22.00 Uhr!
So-Mi: 11.00 bis 21.00 Uhr
Do-Fr:  11.00 bis 22.00 Uhr
Sa: 10.00 bis 22.00 Uhr

 

Video Galerie

 

Fahrplan

Start:
Ziel:
Datum:
Zeit:
 

News

05.08.2010

Es werde Licht

Einzigartige Weihnachtsbeleuchtung von Blachere Illumination / www.weihnachtsbeleuchtung.cc

Blachere Projekt Wiener Graben

Ein einzigartiges Lichtkonzept für den Weihnachtsmarkt. An jedem 6. Januar eines Jahres feiern wir die Heiligen Drei Könige. Sie kamen aus dem Morgen- ins gelobte Land und fanden dort das Kind in der Krippe, in Windeln gewickelt. Gefolgt waren sie, so will es die Legende, einzig einem Stern, der ihnen hoch am Himmel den Weg wies.

Dies mag ein Grund sein, weshalb leuchtende Sterne eine derart große Rolle spielen im Inventar unseres Weihnachtsschmucks. Die Ketten aus großen und kleinen Lichtern in unseren Straßen und Häusern und nicht zuletzt an unseren Christbäumen sind ein signifikanter Ausdruck dessen.

Das Licht zur Weihnachtszeit hat freilich noch ein zweiten Sinn: Es macht die  Tage, mitten im Dezember schließlich die kürzesten im Jahr, ein wenig heller. Und nicht zuletzt deshalb ist es für die Organisatoren eines Weihnachtsmarkts in dieser Größenordnung von ganz besonderer Bedeutung, in welches Licht er sich taucht.

Wir haben uns daher entschieden: für die beste und schönste Beleuchtung, die für Geld zu haben ist. Und nicht ganz nebenbei auch für die umweltfreundlichste. Das österreichische Unternehmen Blachere-Illumination ist europaweit Marktführer im Bereich der Lichtgestaltung von Straßen, Plätzen und Gebäuden. Die Experten aus der oberösterreichischen Stadt Wels rückten unter anderem bereits die Champs-Élysées und den Eiffelturm in Paris, das Berliner Sony-Center, den Moskauer Roten Platz und die Weltausstellung in Sevilla kunstvoll ins rechte Licht. Dabei beschränken sie sich nicht nur auf die ästhetischen Aspekte ihrer Arbeit. Es geht für sie immer auch um die Frage eines schonenden Umgangs mit den vorhandenen Ressourcen.

In Frankreich hat das Unternehmen deshalb 2007 vier Windkrafträder aufgebaut, die rund ein Viertel des jährlichen Energiebedarfs von Blachere erzeugen. Darüberhinaus verfügen die Installationen der Firma über ein leistungsfähiges System aus energiefreundlichen LED-Leuchtmotiven und Solarpanels. Ein Teil der für die nächtliche Beleuchtung unserer Weihnachtsmarktes notwendigen Energie wird also tagsüber aus dem Sonnenlicht gewonnen.

So nachhaltig die eingesetzte Technik auch sein mag - wenn die Stimmung nicht passt, ist die umweltfreundlichste Dekoration nutzlos. Die Lichtarchitekten von Blachere haben daher ein Konzept entwickelt, dass für die besonderen Gegebenheiten vor dem Kölner Dom maßgeschneidert ist. Über den Roncalliplatz wird sich ein rund 1000 Quadratmeter umfassendes, mehrdimensionales Lichterzelt spannen, das von oben betrachtet einem riesigen Stern gleichen wird. Zwar wird diese in der Welt so noch nie dagewesene Installation wohl keine heiligen Könige anlocken. Wir freuen uns aber auf viele Besucher, die dem Schein des Weihnachtsmarkts am Dom folgen werden.